unforeseen consequences

viel los ist hier ja gerade nicht. mehr los ist dafür ab morgen im labor der european organization for nuclear research, kurz cern (die abkürzung stammt von der französischen bezeichnung) und schon jetzt in dem teil blog-szene, der sich vornehmlich mit pop- und videospielkultur beschäftigt.

gordon freeman aus "half-life" (valve software/sierra entertainment, 1998)
bei redditall? kam man nämlich auf die großartige idee, den physikern des cern vorsichtshalber ein (rotes!) brecheisen zu schenken, falls morgen etwas schiefgeht, wenn der large hadron collider (lhc) seine arbeit aufnimmt. der lhc ist immerhin der größte teilchenbeschleuniger der welt und hat nicht nur fürsprecher. einige wissenschaftler meinen sogar, der lhc könnte kleine schwarze löcher erzeugen, deren auswirkungen mehr als riskant sein könnten. da ist es doch beruhigend zu wissen, dass zumindest die möglichkeit bestünde, ein bebrillter, schweigsamer, junger physiker könnte entschlossen die brechstange in die hand nehmen und den durch dimensionsrisse auf unsere erde gelangten aliens ordentlich heimleuchten.

wer jetzt beim letzten teil nur noch bahnhof verstanden hat, klickt am besten mal hier und hier.

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

seattle

wir sind hier nicht in seattle, dirk.

lyrics

hide and seek

 

b-seiten

User-Status

du bist nicht angemeldet.

counting 5-4-3-2-1

Credits

Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net