pop-probleme vol. III: der re-release

mit den re-releases ist das ja auch mal wieder so eine sache. einerseits ist man ja schon wahnsinnig froh, die platte schließlich zu haben, die man jahrelang nicht gefunden hat, weil sie vergriffen war. dann hat man sie endlich, weil es gottseidank endlich einen re-release gibt. nun sitzt da aber so ein kleines männchen in deinem kopf das dir ständig von innen ins linke ohr flüstert: "du idiot. es ist nur ein re-release. es nicht das original. du musst weitersuchen!"

ich für meinen teil besitze - soweit ich das momentan überschauen kann - einen einzigen re-release: die 2002 bei domino wiederveröffentlichte "crooked rain, crooked rain" von pavement ("slanted & enchanted" habe ich merkwürdigerweise im original.). eines der richtungsweisendsten alben der 90er, keine frage. leider kein original-release. immer wenn ich das ding in die hand nehme, fährt mir so ein wohlig-warmer schauer den arm hoch, weil ich dieses album besitze, gleichzeitig jedoch häm-mert das männ-chen ge-gen die in-nen-wand mein-es schä-dels und schreit: "re-release!"

trotzdem hätte ich auch gerne noch die 2004 veröffentlichte version names pavement - crooked rain, crooked rain: l.a.'s desert origins mit unzähligen bonustracks auf einer zweiten cd. wenn ich mir nur nicht diesen verfluchten re-release gekauft hätte, dann könnte ich mir jetzt wenigstens diesen zweiten, tollen re-release kaufen. denn so manisch, beides besitzen zu müssen, bin ich dann doch wieder nicht.

bei der "slanted & enchanted" bin ich ja auf der sicheren seite, immerhin habe ich davon das original. wenigstens rede ich mir das ein. schließlich gibt es bei matador natürlich auch noch die "luxe & reduxe"-edition, ebenfalls mit einer zweiten cd. und immer wenn ich so im plattenladen stehe, liebäugele ich auch mit dieser fetten special edition von weezers blauem album, für ungefähr 28.000 €. aber auch da habe ich das original. naja, wie auch immer, demnächst muss ich dann wohl in den sauren apfel beißen, und mir die kürzlich wiederöffentlichte "emowürstchen" von katzenstreik kaufen.
martin (Gast) - 2007/02/17 00:14

sei froh, dass du kein vinyl sammelst.
da wirst du bei der "andy-warhol-bananen-platte" von "the velvet underground" vor unglaubliche probleme gestellt: welche pressung [us, uk, d, fr, it, jp, ...], welcher jahrgang, etc. da gibt es auch gar kein "original" in dem sinne [bzw. höchstens das allererste dub-plate, aber das ist hinüber]. und neuere pressungen müßen da nicht gleich schlechtere qualität haben, im gegenteil: die sind wenigstens nicht so zerkratzt.
schön ist es, immer mal wieder platten [LPs] zu finden, die es nicht geschafft haben, als CD herausgebracht zu werden... und das sind nicht gerade wenige und auch nicht nur schund.
aber die ganz modernen menschen, die ihre raubkopierten räuber-mp3s horten haben so ein problem auch überhaupt nicht [höchstens mit gewissen bitraten-differenzen...]. die ärgern sich höchstens in ein paar jahren richtig dolle, nämlich wenn es endlich das TURBO-MEGA-DSL gibt, dass sie jahrelang in 128kbit gesaugt haben und nur noch blech hören, wegen der schlechten ipod-kopfhörer...
frohes sammeln noch,
martin

seattle-felix - 2007/02/17 20:59

plattenspieler

ja, ich danke dem herrn jeden tag, dass ich nie das geld hatte, mir einen plattenspieler leisten zu können. :)
martin (Gast) - 2007/02/19 02:01

aber wenn es denn unbedingt das original sein muss, kann man doch auch gebrauchte originale kaufen, oder nicht?
sind bei cds neue re-releases billiger als gebrauchte "originale"?
das wäre ja lustiger quatsch.

p.s.: das kleine männchen im ohr ist ein vertreter der plattenindustrie. töte ihn umgehend.

martin (Gast) - 2007/02/19 02:05

martin (Gast) - 2007/02/19 02:07

jetzt aber:

geiz ist nicht geil!

Trackback URL:
http://seattle.twoday.net/stories/3315778/modTrackback

seattle

wir sind hier nicht in seattle, dirk.

lyrics

hide and seek

 

b-seiten

User-Status

du bist nicht angemeldet.

counting 5-4-3-2-1

Credits

Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net